Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Berichte aus der Verbandsrunde

Spiel der U14-2 am 04.06.2016

Am Samstag hatte unsere zweite U14 -Mannschaft ihren ersten Auftritt. Sie spielten zu Hause gegen die erste Mannschaft des TC Hemsbach. Trotz mehrmaliger Regenpausen konnten mit Unterbrechungen alle Spiele ausgetragen werden. Die Konkurrenz war wie erwartet sehr stark. Trotzdem haben unsere Jungs es zweimal spannend gemacht: Adrian hat seinen ersten Satz gewonnen, um erst im Champions-Tiebreak den Sieg knapp zu verpassen. Auch unser erstes Doppel mit Gregor und einem etwas ausgepowerten Adrian hat es den Gegnern erneut schwer gemacht. Im ersten Satz lagen sie lange vorne, unterlagen aber dann doch dem insgesamt sichereren Duo aus Hemsbach. Erwähnen möchte ich auch den Mut von Miles und Leopold, die beide unerschrocken gegen 2 bis 3 Jahre ältere Spielern auftraten und sogar jeweils ein Spiel für sich entscheiden konnten.

Das Ergebnis 0:6 war eindeutig zugunsten des Gastes.  Davon ließ sich trotzdem niemand die Laune vermiesen: Bei Sonnenschein saßen Spieler und Eltern zusammen auf der Terrasse beim Nachbarverein DJK und plauderten ein wenig, bevor es nach Hause ging.

Das erste Meden-Spiel hat allen viel Spaß gemacht und die Spieler freuen sich jetzt schon auf die nächste Begegnung in Schriesheim.

 



Spiel der U14-2 am 12.06.2016

Am Samstag hatte die zweite Mannschaft ihre stärksten Spieler zur Verfügung – was aber gegen die erste Mannschaft von DJK Feudenheim wenig half. Die Plätze waren vom Regen anfangs noch feucht, aber gut spielbar, und als die Damen 40 um 12:00 schon eintrafen, konnten wir zügig die Plätze wieder räumen. Einige der Gegner waren bekannte Gesichter, wobei das eher für diejenigen mit großen Geschwistern zutraf, da sie im Schnitt ein Jahr älter waren als unsere Kids. Und wie so oft in dieser Saison waren sie auch größer, stärker, erfahrener ...

 

 Den Ausgang der Tennis-Partien könnt ihr ja schon erahnen. Es ging für uns nicht gut aus. Den Besten auf dem Platz möchte ich aber erwähnen. Das war am Samstag Sari, der in seinem ersten Satz drei Spiele gewonnen hat – super gemacht, Sari!

Nach dem Mittagessen trafen sich die Jungs beider Vereine nochmal zum Fußballspielen, wo die Karten, wie ich gehört habe, neu gemischt wurden. Es war für mich erfreulich zu sehen, wie unsere Gegner ungeachtet ihrer spielerischen Überlegenheit keineswegs überheblich waren. So kann ich berichten, dass es trotz klaren Niederlage wieder einen netten Tennis-Samstag für die zuschauenden Eltern und sicherlich eine gute Erfahrung für die jungen Spieler war.

 



Spiel der U14-2 am 18.06.2016

Das Ergebnis war das Gleiche wie beim ersten Spiel (0 : 6) und eine große Steigerung wird für diese Saison nicht mehr erwartet. 

Aber: motiviert waren die Jungs und viel Spaß hatten sie auch. Nach einer kurzen Anfahrt nach Schriesheim erfuhren wir, dass sehr viele Jugendmannschaften in der Anlage ihre Begegnungen austragen mussten, weshalb uns ausnahmsweise nur 2 Plätze zur Verfügung standen. Sari und Gregor mussten sich also gedulden und Miles und Leopold erstmal unterstützend zur Seite stehen. Am Ende des ersten Doppels ergaben sich dann echte Gewinnchancen, als Gregor und Miles unermüdlich alle Bälle sicher über's Netz brachten und die Gegner die Fehler machten. Am Schluss hat aber die Heimmannschaft sich von ihrem wachsenden Hunger leiten lassen und einen Tiebreak verhindert. Rückblickend hätten wir uns bei einer anderen Aufstellung im Doppel vielleicht besser geschlagen – ich jedenfalls werde in Zukunft die Taktik besser im Blick haben. Nächstes Wochenende schlagen wir gegen unsere Nachbarn von der DJK auf.

 


 

 

 



Spiel der U14-2 am 09.07.2016

Am Samstag, 09.07.2016, spielte das Wetter ausnahmsweise mit, alle waren fit und nur Gregor fehlte, da er in der ersten Mannschaft wieder gebraucht wurde. 

Es half alles nichts, die Nr. 1 in Großsachsen war zwei Köpfe größer als Miles und hat Ass nach Ass geschlagen. Auch die anderen Gegner waren auch schlecht. 
Mittlerweile messen wir unseren Erfolg nicht auf Satz-, sondern auf Spielebene. Im Einzeln gelang es Adrian, einige Spiele für sich zu entscheiden. Es gab deutlich mehr lange Ballwechsel als in den anderen Matches, und wenn sein Gegner die Bälle ein bisschen besser gesehen hätte, wäre vielleicht für uns sogar mehr drin gewesen. Im ersten Doppel haben Miles und Sari eine Aufschlagschwäche bei der Nummer 4 aufgespürt und erfolgreich ausgenützt und immerhin drei Spiele im ersten Satz gewonnen.
In der Zwischenzeit haben Anke und ich die tolle Anlage bestaunt, besonders die schöne Bepflanzung und beeindruckende Hecke, die die Plätze 1 und 2 von den restlichen Plätze abgrenzten (es waren 7 Plätze insgesamt!). Die Bewirtung war auch sehr gut und Sari hat sogar noch Lamm serviert bekommen …
 Nächstes Wochenende ist Spielpause und am 23.07.2016 haben wir unser letztes Heimspiel gegen Hockenheim.
 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?